Participants :

 

Daniel Chavet (Belgique)

Hinter dem Namen „CHAVET“ verbirgt sich die Musik des belgischen Gitarristen Daniel Chavet der nun schon seit über zwanzig Jahren als Studio/Live Musiker und Dozent für Gitarre tätig ist.  

Seine vielfältigen musikalischen Erfahrungen und Einflüsse schaffen neue Möglichkeiten der Klangfarbe und nehmen den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise. Chavet komponiert und beschreibt seine Musik als "Weltmusik", eine Mischung verschiedener Musikgenres - von Folk über Jazz, Rock, Pop und Blues. 

Das Interesse und die Neugierde des Zuhörers werden durch die Kombination von elektro-akustischer Gitarre, Loops/Sampling und viel Raum für spontane Interpretation und Improvisation geweckt.

Auf dem Programm stehen neben selbstkomponierten Songs der letzten zehn Jahre auch eigens arrangierte bekannte Pop- und Rocksongs. 

Weitere Infos unter https://www.mudac.net/chavet

 

Divertimento (Luxembourg)

Das Musikensemble Divertimento wurde am 30. April 2016 gegründet und hat seinen Sitz in der Gemeinde Heffingen. Es besteht aus leidenschaftlichen Musikern, die Mandoline, Gitarre, Bassgitarre, Querflöte und Perkussion spielen.

Divertimento unter der musikalischen Leitung von Isabelle Merlevede spielt ausschliesslich deren Arrangements, welche sich durch ein homogenes Klangbild hervortun und optimal auf die Musiker abgestimmt sind.

Das Ensemble weiss mit unterhaltsamer Musik, das von Pop, Rock bis hin zu lateinamerikanischen Melodien und bestbekannten Ohrwürmern aus Schlager und Filmmusik reicht, zu begeistern.

In den vergangenen Jahren spielte das Orchester mit dem berühmten Bariton David John Pike, dem flämischen Elvis Imitator Wally, dem Kölner Mandolinenorchester « Harmonie », dem Chor der Universität Luxemburg sowie auf dem Eurofestival der Zupfmusik in Bruchsal.

Während der Corona Pandemie lag es dem Musikensemble am Herzen den Menschen aus den Altersheimen eine kleine Freude zu bereiten, indem es eine ganze Reihe von Konzerten abgegeben hat.

Nach einer erfolgreichen Erstauflage 2018 in Echternach, organisiert Divertimento am 2. und 3. Juli 2022 sein 2. internationales Musikfestival für Mandoline und Gitarre in seinem Heimatort Heffingen. 

Weitere Infos unter www.divertimento.lu.

 

Mandolinenclub "Frisch Auf" Elz (Allemagne)

Dank gebührt 10 jungen Männern, die den Mandolinen- und Wanderclub  1926 ins Leben riefen. 

Ziel dieser kleinen Gruppe war das Wandern mit Mandolinen und Gitarren und die Musik.  Großer Eifer und reges Interesse an der Musik führten zu regelmäßigen Konzertdarbietungen  bis heute. 

Durch mehrere Rundfunk- und Fernsehaufnahmen wurde das Orchester weit über die Grenzen seiner Heimat bekannt. 

Ferner erfreuen wir auch die Bewohner der Seniorenheime von Zeit zu Zeit mit beliebten Volksliedern  und bekannten Melodien.  

Eine gute Kameradschaft und Geselligkeit untereinander wird auch durch zahlreiche Reisen, die uns durch einige Teile Europas führten,  unterstrichen.

Großen  Anteil an den vielen musikalischen Erfolgen  hat unser  Ehrendirigent  Willibald Schenk. 

Seit fünf Jahren dirigiert  Sergei Kudriaschow mit viel Engagement und neuen Ideen, das Orchester. Er versteht es, die Spieler zu begeistern. 

Mit Motivation und Freude an der Musik  schauen wir nach vorn, denn nicht umsonst nennen wir uns " Frisch auf "! 

 

MO Estrellita (Pays-Bas)

Mandolin orchestra Estrellita was founded in 1958 and has since been based in Molenschot, The Netherlands. The program that Estrellita normally performs consists of (light) classical music. Folk, contemporary classical and popular music is also regularly performed.

Estrellita is an amateur orchestra, but especially in recent years it has grown into a semi-professional orchestra. Over time, Estrellita has received the cooperation of (or has been a guest of) various Dutch famous singers during their concerts.

Estrellita has also made a number of concert trips abroad in recent years.

For example in Germany, Spain, Slovenia and recently Poland.

From 1964 Benny Ludemann is the concuctor of the orchestra.

Since 1982, Benny Ludemann has been the pioneer in the Netherlands in the field of improving mandolin sharing technology.

He was teacher mandolin at the Sweelinck Conservatory in Amsterdam, as well as at the Brabant Conservatory in Tilburg.

For more information see our website www.Estrellita.nl

 

Frankie Rose Duffy (Belgique)

 

 

An cosan Agus grasta

Le nouvel album de Frankie Rose Duffy présente de nouvelles compositions et de nouvelles chansons reflétant ses multiples influences allant de traditionnels irlandais jusqu’au blues.

Il partagera avec vous ses compostions et ses chansons emouvantes.

Vous l’entendrez chanter et jouer de la guitare dadgad, de la mandoline du bouzouki irlandais et de la guitare.

 

Ausra Illjoityté & Gedas Daraskevicius (Lituanie)

Aušra Iljoitytė erhielt den ersten Geigenunterricht mit 7 Jahren in ihrer Heimatstadt Elektrėnai. Nach der Kindermusikschule, Abschluss nach 7 Jahren, lernte sie die Geige zuerst am Vilnius J. Tallat – Kelpša der höheren Musikschule und später an der Litauische Musikakademie bei Prof. Jurgis Dvarionas (www. http://lmta.lt/). Im Jahre 1997 erhielt sie in der Litauischen Musikakademie ihr Diplom im Fach der Geigenstudien mit dem Abschluss Bachelor der Musik. Im Jahre 1999 erhielt sie das Diplom an der Litauische Musikakademie, das Studium zum Magister nach dem Fachprogramm der Richtung Künste, der Studien Solo- Streich-instrument (Geige), Kammerorchester und Pädagogik (die Qualifikation Magister der Künste (Musik). Mit Kammerochester und Sinfonieorchester hat sie Konzertreisen in verschiedenen Städten Litauens, Deutschlands, Österreich, Frankreich, Lettland und Russland unternommen. Ab 1995 unterrichtete Aušra Iljoitytė parallel dazu Violine und Streichensemble in der Musikschule in Vievis. Ihre hochbegabten Schüler nahmen an den Meisterkursen bei Prof. Jurgis Dvarionas (Litauen), Prof. Petru Munteanu (Deutschland), Prof. Galina Turchaninova (Rusland), bei Geiger Sergej Krylov (Rusland), bei Konzertmeisterin der Dresdner Philharmonie Dalia Stulgytė-Sachmalenberg teil. Ihre Schüler sind Gewinner vieler Wettbewerbe in Litauen und internationaler Wettbewerbe unter anderem in Frankreich (Paris), beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“. Jahre 2012 gegründet sie seine private Musikschule „Musikakademie am Palastgarten“ in Deutschland Stadt Trier 54290 Seizstr. - 3. 

Seit August 2012 arbeitet sie dort als Lehrerin für Geige auch als Leiterin für streichinstrument. Beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ Regional und Landesebene die Schüler von Ausra haben jedes Jahr hintereinander erste Preise gewonnen. Seit September 2013 unterrichtet Aušra Iljoitytė auch in der private katolische Grundschule am Dom (Dommusik Trier).

 

Ab 9 Jahre alt begann Gedas Daraškevičius Gitarre mit privaten Lehrern zu lernen. 

Von 1984 studierte er in der Vilniaus Juozo Tallat-Kelpšos Konservatorija der Fachrichtung 

Künstler des Unterhaltungs Orchesters (Ensemble) auch Leitung des Volkskunst gruppen. Auch klassische Gitarre, jazz Gitarre. (http://www.konservatorija.lt) 

Während dieser Zeit studierte er auch 2 Jahre lang an der Universität der Künste in Moskau in der Studien von Harmonie, Theorie und Arrangement für vokal-instrumentalen Ensembles bei Komponist V.Golubev. 

Im Jahr 1986 war er die Besatzungsarmee genommen, den Militärdienst abzuleisten. Ruckkehr nach 2 Jahren hat Herr Daraškevičius erfolgreich seine weitere Studium bei Jevgenij Tichonov gemacht. Im Jahr 1991 absolvierte er der Vilniaus Juozo Tallat-Kelpšos Konservatorija mit dem Abschluss klassischen Gitarrenlehrer und Leiter des Kammerorchesters (Ensembles). 

Seit 1991 hat Herr Daraškevičius eine aktive Konzerttätigkeit in Litauen. 

Später tourte er durch Deutschland, Spanien, England. Musikkritiker reagierten herzlich auf den Besitz von Konzerten. Herr Daraškevičius hat ein CD-Laufwerk aufgezeichnet mit die Werke für die klassische Gitarre von A.Barrios, L.Brouwer, H.Villa-Lobos, F.Tarrega, F.M.Torroba. 

Er hat an berühmten internationalen Wettbewerben klassische Gitarre in Spanien teilgenommen: International Guitar Competition Francisco Tarrega in Benicasim und Julián Arcas International Classical Guitar Competition in Almería. 

Bereits im Alter von 18 Jahr Herr Daraškevičius begann als private Lehrer für klassische Gitarre zu arbeiten. Später arbeitete er in den staatlichen Musikschulen Litauens: Vilnius, Elektrėnai, Kaunas, Kazlų Rūda, Birštonas. Nach Erhalt der Erfahrung von verschiedenen Lehrern, gewannt er eine solide pädagogische Erfahrung (20 Jahre) und erfolgreich entwickelt Schüler ab 4 Jahre Alt, führt Meisterkurse durch. 

Viele Schülerinnen und Schüler von Herr Daraškevičius haben beim litauischen und internationalen Wettbewerben teilgenommen und gewonnen. Ab 2007 bis 2010 Jahre arbeite er als Schulleiter der private Musikschule in Litauen Stadt Trakai. Verwendete Gedas bei seinen Konzerten und Aufnahmen Handarbeit Gitarre von Herr Marc Schmidt (Luxembourg) 

Im Jahre 2011 gegründet er seine private Musikschule in Deutschland Stadt Trier. „Musikakademie am Palastgarten“ Seizstr. 3, 54290 Trier. Seit August 2011 arbeitet er dort als Schulleiter der Musikschule und Lehrer für Konzertgitarre .

 

 

Orchestre Guitar'Essonne (France)

Sous la direction de Quitó De Sousa Antunes, l'Orchestre Guitar'Essonne composé d’une quinzaine de guitaristes amateurs et passionnés, a depuis 2002, créé une dynamique nouvelle autour de la guitare classique en ensemble.

Son répertoire très varié, va de transcriptions d'oeuvres de Ravel, Debussy, Smetana,

Korsakov, Grieg, Telemann, à la musique espagnole et latino-américaine, en passant par la musique de films et les oeuvres de compositeurs contemporains.

Depuis sa création l'Orchestre s'est produit en concert à Paris et sa région, et dans divers festivals en France et à l’étranger :

- Festival Alliances de la Guitare à Courbevoie, en 2004,

- Tournée aux Îles Seychelles, en 2005,

- Festival d'Orchestres de Guitares de l'Yonne en 2006,

- Tournée au Portugal en 2007,

- Rencontres de la Voix – Sénart Val de Seine en 2008,

- Festival International du Norte Alentejano (Portugal) en 2008,

- Festival Les Automnales de Ballainvilliers en 2010,

- Tournée en Hongrie et Festival de Belfort en 2011,

- Rencontre d’Orchestres de Guitares à Waregem (Belgique) en 2012,

- Rencontre d’Orchestres de guitares à Cambridge (Angleterre) en 2013,

- Rencontre d’Orchestres Rencontre d’Arts à Massy en 2014,

- Festival d’Orchestres de Guitares de l’Yonne 2015,

- Tournée au Portugal (Alter do Chão, Seda, Lisbonne) en 2016.

En 2005, l'orchestre a donné la création de la cantate "El Niño Cantor" de Raul Maldonado pour choeur d’enfants, flûtes percussions et orchestre de guitares, avec le choeur d'enfants des écoles élémentaires de Paris.

En 2011, ils ont donné la création de la « Cantate Nambikwara » du compositeur brésilien Lourival Silvestre, pour choeur mixte et orchestre de guitares, avec l’Ensemble Vocal ProHominé.

 

Mandolinen-Vereinigung "Harmonie" Hetzerath (Allemagne)

Die musikalische Bandbreite des 1954 gegründeten Orchesters ist vielseitig: Neben klassischen Melodien und traditionellen Stücken für Zupforchester kommen auch moderne Kompositionen zur Aufführung. Seit 1997 veranstaltet der Verein regelmäßig sehr abwechslungsreiche und unterhaltsame Themenkonzerte. Unter anderem gab es bereits zwei „Irische Folk Nächte“, eine „Fiesta Espagnol“, einen Filmmusikabend, zwei „Musical Nights“ sowie ein Open-Air-Kopfhörerkonzert zu erleben. 

Die Nachwuchsförderung des Vereins genießt seit mehr als 65 Jahren größte Priorität. Darüber hinaus hat das Orchester an insgesamt drei Rundfunkproduktionen teilgenommen und diese musikalisch gestaltet. Aktuell spielen 20 Personen im Orchester, das mit erster, zweiter und dritter Mandoline sowie Mandola, Gitarre und Kontrabass klassisch besetzt ist. 

 

Cercle Royal des Mandolinistes de Malmédy (Belgique)

Fondé en 1922, le Cercle royal des Mandolinistes de Malmedy figure actuellement parmi les dix derniers ensembles de mandolines en Belgique et étant l’un des plus actifs, le Cercle royal des Mandolinistes de Malmedy jouit d’une excellente réputation.

 Placé sous la direction de Marc Legros (Flûtiste) et la présidence de Véronique Wintgens (Licenciée en histoire de l’art & Musicologue), l’orchestre est régulièrement invité pour des concerts en Belgique et à l’étranger. L’orchestre est depuis 1980 classé en division d’honneur au sein de la fédération musicale APSAM et donc reconnue par les Tournées Art & Vie (Service général de la Création Artistique en Belgique).

Son répertoire est ouvert à tous les styles musicaux : la chanson française, la musique traditionnelle, la musique de film, le rock, la country, le jazz… Cet éclectisme permet à l’orchestre de toucher un public de plus en plus large et de s’aventurer vers des compositions aux arrangements originaux et inédits.

 

Marc Schmidt (Luxembourg)

 

 

Marc Schmidt a découvert sa passion pour la guitare classique il y a une dizaine d'années.

Depuis, il a appris à jouer l’instrument, et il s’est lancé dans la construction de guitares classiques.

Il joue exclusivement sur ses propres instruments. 

 

Mandoline-Ensemble "The Strings" (Pays-Bas)

Mandolinen-Ensemble The Strings wurde 1976 gegründet und erzielte viele nationale und internationale Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Das Ensemble, das neben Annemie und Leoniek Hermans als Berufsmusiker aus hochmotivierten Laienmusikern auf hohem Niveau besteht, gehört damit zur internationalen Spitze  der Mandolinenwelt. Die Strings unternahmen Konzertreisen nach Spanien, Italien, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Österreich und Deutschland. Sie machten auch verschiedene eigene CDs und begleiteten Chöre und Solisten auf ihren CDs. Seit mehr als vierzig Jahren tragen The Strings zur Anerkennung der Mandoline als vollwertiges klassisches Instrument bei, indem sie besonderes Augenmerk auf Innovation bei der Repertoireauswahl legen. Neben dem dem breiten Publikum bekannten romantischen Repertoire werden The Strings Werke aus dem Barock, der Klassik, Volksmusik aus verschiedenen Ländern und auch zeitgenössischem Repertoire mit einzigartigen Solobeiträgen von Leoniek Hermans auf Mandoline, Klarinette und mit Sologesang und Moniek Op den Camp auf Mandoline.

Durch die regelmäßige Zusammenarbeit mit renommierten Solisten und Chören erreicht das Ensemble ein breites Publikum. Jedes Jahr werden viele Konzerte gegeben, es gibt Auftritte für Rundfunk und Fernsehen und bei Festivals. Dreimal erhielt das Ensemble den Kulturpreis von der Gemeinde Stein.

Annemie Hermans studierte Schulmusik am Konservatorium von Maastricht und Mandoline am   Konservatorium in Amsterdam. Ihre Schwester Leoniek studierte Klarinette am Konservatorium von Maastricht und schloss als erster niederländische Studentin am 4. Juni 1998 das Mandolinensolistendiplom bei Prof. Marga Wilden- Hüsgen an der Musikhochschule Wuppertal cum laude ab. 

Website:        www.thestrings-stein.nl

Facebook:      www.facebook.com/thestringsstein

 

Mandoline-Orkest "The Strings" (Pays-Bas)

Neben dem Mandolin-Ensemble The Strings (das bereits 1976 gegründet wurde) wurde

1981 das Mandoline-Orchester The Young Strings gegründet. Wie der Name schon sagt, bestand dieses Orchester ursprünglich aus jungen Mandolinen-, Mandolaspieler und Gitarristen zwischen 7 und 16 Jahren. Seit seiner Gründung wird das Orchester von Annemie Hermans geleitet. Im Januar 1988 wurde der Name in Mandoline-Orchester The Strings geändert, da sich auch ältere Spieler der Gruppe angeschlossen hatten. Das Orchester ist im Laufe der Jahre gewachsen und hat jetzt rund 40 Spieler im Alter zwischen 8 und 75 Jahren und verfügt über folgende Instrumente: Mandoline 1, Mandoline 2, Mandola, Gitarre und Bass. Zusätzlich gibt es ungefähr 10 Schüler. Solisten mit dem Mandoline-Orchester The Strings sind Leoniek Hermans (Mandoline, Gesang und Klarinette), Moniek Op den Camp (Mandoline) und Mischa Hermans (Gitarre).

Jedes Jahr finden in den Niederlanden, in Deutschland und in Belgien verschiedene schöne Konzerte statt, auch in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Solisten. Seit über 40 Jahren gibt es ein großes Weihnachtskonzert. Das Orchester ist regelmäßig bei Regio Omroep Bi Os und L1 Radio und TV zu hören und zu sehen. Darüber hinaus wird viel Wert auf die Ausbildung von Mitgliedern und potenziellen Mitgliedern gelegt, die sich bei jährlichen Schülerkonzerten präsentieren können.

Mandolinenorchester The Strings hat in der Vergangenheit erfolgreich an Bundeswettbewerben und Festivals in den Niederlanden und im Ausland teilgenommen. Eine Konzertreise nach Seedorf (Deutschland) wurde ebenfalls unternommen und die Teilnahme an einem internationalen Mandolinenfestival in Luxemburg und ein Festival in die Niederland ist in diesem Jahr geplant.

Das Orchester ist auf zwei eigenen CDs und einer Weihnachts-CD zu hören und spielt ein abwechslungsreiches Repertoire aus klassischen und romantischen Werken, Folklore sowie Film- und Popmusik.

Website:        www.thestrings-stein.nl

Facebook:      www.facebook.com/thestringsstein

 

Luthiers :

 

Mandolinenbau Elmar Geilen (Allemagne)

Mandolinen vereinen Schönheit und Ästhetik mit einem einzigartigen Klangbild.

Von der Auswahl des Holzes über die Formgebung bis zum individuellen Timbre vereint Geilen-Mandolinenbau wertbeständige Meisterleistung mit der Passion zur Perfektion. Ausgesuchte Materialien, Handfertigung und das "gewisse Extra" machen Geilen-Mandolinen zu einem Genuss für Musikgourmets.

www.manolinenbau-geilen.de

 

Philipp Neumann, Gitarrenbaumeister (Belgique)

"Philipp Neumann is a stroke of luck for the guitar scene. He is not only one of the most innovative guitar makers of our time, whose results are electrifying - but he is also to great extent focused on the art of guitar making of long gone periods and the lovingly, conscientious restoration of old master instruments based on up-to-date scientific methods. As I have already said : a stroke of luck." Sigi Schwab

www.neumann-guitars.com

 

Horst Wünsche Zupfinstrumentenbau (Allemagne)

Seit 2006 wird Horst Wünsche Zupfinstrumentenbau von den Brüdern Steffen und Frank Meinel, beide Enkel von Horst Wünsche, geleitet.

Unser Handwerksbetrieb ist bestrebt die Zitherspieler mit  guten Instrumenten zu beliefern. Alte Handwerkstradition wird verbunden mit der Fertigung nach neusten wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen im Instrumentenbau. Dies ist die Grundlage unserer hohen handwerklichen und klanglichen Qualität.

www.zitherbau-wuensche.de

 

Présentation de notre jolie région du Mullerthal :